Schützenverein Herlinghausen

Werbung
Bestattungsinstitut Wilhelm

Der Verein ist und bleibt wie zu allen Zeiten ein traditioneller Verbund der Bürger zum Wohle und zur Förderung der Gemeinschaft des Dorfes.

  • Nach dem 30jäh. Krieg wieder gegründet in 1665.
  • Seit Beginn wird nur um den Preis und nicht um die Königswürde geschossen.
  • Nach dem Verbot während der französischen Besatzung erfolgte 1819 die Wiederzulassung .
  • Ab 1878 werden Frauen als Mitglieder zugelassen, wenn sie mit einem Schützen verheiratet waren.
  • 1921 erstes Schützenfest nach dem I. WK
  • 1925 Feier zum 260 jährigen Bestehen
  • 1950 Wiederbegründung nach dem 2.WK
  • 1985 erfolgte die erstmalige Vergabe einer Schützenkette.
  • In 1986, 1996, 2011 und 2019 konnten Frank Scharm, Thomas Apel, Martin Laudage und Gisbert Richter die Stadtschützenkönigswürde erringen. Alle drei Ereignisse wurden mit einem großen Fest in Herlinghausen gefeiert.
  • 1990 325-jähriges Vereinsjubiläum
  • Ab 2000 können alle Frauen und Männer Vereinsmitglied werden.
  • 2006 entsteht in den Kellerräumen der Herlingihalle ein neuer Schießstand mit Schießheim der in 2008 noch durch einen schicken Vorbau erweitert wurde.
  • 2015 feiert der Verein unter großer Anteilnahme und mit zahlreichen Gästen sein 350jähriges Vereinsjubiläum. Eine eigens hierfür erstellte Festschrift gibt einen Überblick über 30 Jahre Herlinghäuser Schützenvereinsleben.