FLVW bestätigt Saisonabbruch

+++ Keine Annullierung +++ keine Absteiger +++ nur der Modus zur Wertung ist noch offen +++ Verbandstag im Juni entscheidet endgültig über die Wertung +++

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des FLVW hat jetzt bestätigt, dass die Saison 2019/20 abgebrochen wird. Das ist das Ergebnis der zahlreichen Videokonferenzen, die die Mitglieder in den vergangenen zwei Wochen durchgeführt haben. Die Eckpunkte:

1.) Die Saison 2019/20 wird abgebrochen.

2.) Die Saison 2019/20 wird NICHT annulliert, sondern gewertet.

3.) Es wird KEINE Absteiger geben.

4.) Zur Wertung der Saison 2019/20 und zur Ermittlung der Aufsteiger wird der VFA bis Dienstag eine Beschlussvorlage an das Präsidium geben.

Für die Wertung gibt es noch drei zu diskutierende Varianten: a) die Quotientenregel, b) die Wertung der Hinrundentabelle oder c) die Wertung der Tabelle vom 13. März (dem Tag des Abbruches).

Das FLVW-Präsidium am Dienstagabend (5. Mai) und die Ständige Konferenz mit den 29 Kreisvorsitzenden (11. Mai) werden eine Empfehlung aussprechen, die dann von einem ordentlichen Verbandstag verabschiedet werden muss. Dieser Verbandstag kann aufgrund der Einhaltung von gewissen Fristen erst im Juni stattfinden. Es ist auch noch nicht geklärt, ob der online durchgeführt wird oder ob man die Mitglieder per Briefwahl abstimmen lassen will.