Fußball-Jugend: Saison abgebrochen

Werbung
Warburger Brauerei

Die Jugendfußball-Saison in Westfalen ist beendet. „Darauf haben sich die Jugendvorstände aller Kreise in vier Telefonkonferenzen einstimmig verständigt“, berichtet Horst Sündermann, Vorsitzender des Höxteraner Kreisjugendausschusses auf Anfrage dieser Zeitung.

„Aus meiner Sicht gab es keine Alternative für den Abbruch der Saison. Es ist eine sehr vernünftige Entscheidung“, betont der Höxteraner.

Damit entfallen nicht nur die Rückrunden in den Nachwuchsligen, sondern auch die nach der Winterpause neu einzuteilenden Meister- und Staffelrunden sowie die Aufstiegsrunden zur Bezirksliga. „Es wird in dieser Saison aus jedem Kreis einen Aufsteiger pro Altersklasse geben“, erklärt Sündermann.

In den fünf Altersklassen der A-bis D-Junioren sowie der B-Juniorinnen haben die „Herbstmeister“, also die Spitzenreiter der Hinrundentabellen das Aufstiegsrecht. „Wenn der Tabellenführer nicht aufsteigen möchte, gehen wir bis zum Tabellenvierten als möglichen Nachrücker“, so Sündermann. Bis zu diesem Mittwoch müssen sich die Vereine erklären, ob sie das Aufstiegsrecht annehmen möchten.

Absteiger aus der Bezirksliga oder den höheren Ligen wird es dagegen nicht geben. „Die Verantwortlichen in Kaiserau werden sich jetzt zusammen setzen und sehen, wie die Bezirksligen mit dem Plus an Mannschaften dann eingeteilt werden können“, so Sündermann.

Allein aus dem Kreis Höxter gibt es somit in der kommenden Saison fünf neue Nachwuchs-Bezirksliga-Teams.

Nicht mehr weitergespielt wird der Kreispokal. In den höheren Altersklassen war der Wettbewerb auf Kreisebene bereits beendet. Der Westfalenpokal war dort schon vor zwei Wochen ebenfalls abgebrochen worden. Die D-Junioren hätten im Kreis Höxter noch die Halbfinals und Finals austragen müssen. „Das ist natürlich schade für die Jungs. Gerade das D-Junioren-Finale war mit den vielen Zuschauern zuletzt immer eine sehr schöne Veranstaltung“, sagt Sündermann. „Es geht aber leider nicht anders.“

Zurückgenommen hat der Kreisjugendvorstand die bereits genehmigten Turniere in den Sommermonaten.