Fußball Herren: Spielbericht SSV Herlinghausen – VfR Borgentreich II 3:2 (0:0)

Werbung
Pizzeria Palma D´Oro

Verdienter Sieg bei schönem Wetter und gut besuchtem Heimspiel.

Trainer Manuel Bareuther schickte mit einen Durchschnittsalter von 23,6 Jahren eine junge Mannschaft auf das Feld.

Zwei Teams auf Augenhöhe , wobei unser Team von Anfang an mehr investierte. Drei hochkarätige Chancen blieben ungenutzt und so konnte der Gast weiter am Spiel teilnehmen.

Unser Team bestimmte das Geschehen, doch der VfR Borgentreich spielte auch einen gefälligen Fußball, ohne jedoch zu ernsthaften Chancen zu kommen.

So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

In Hälfte zwei wurde es dann richtig spannend: Okan Bayram, der in seinem zweiten Spiel nach seiner Rückkehr zum SSV bereits seinen zweiten Treffer markieren konnte, eröffnete das Spektakel in der 48. Min. mit dem 1:0…….Hochverdient!!

Doch nun kam der Gast etwas mehr auf und konnte in der 56. Min. durch einen Foulelfmeter zum 1:1 ausgleichen.

Unser Team wollte sich damit nicht abfinden und legte weiter auf Offensive. Der Erfolg dann in der 73. Min….2:1 durch Marvin Feist, der damit bereits seinen 5.ten Saisontreffer erzielen konnte.

Die Freude dauerte jedoch nicht lange an, denn in der 80. Min. konnte der VfR Borgentreich ausgleichen.

An diesem Nachmittag wollte unser Team aber mehr als nur einen Punkt und machte nochmals Druck. Hendrik Schmid, der erstamals nach seiner langen Verletzungspause mitwirkte, war es vergönnt, in der 87. Min. den verdienten 3:2 Sieg einzutüten.

SSV-Trainer Bareuther zum Spiel: “ Wir hatten mehr vom Spiel und haben nicht unverdient gewonnen. Wir haben in den ersten zwanzig Minuten so viele schöne Dinger auf dem Fuß liegen und machen sie nicht – da können wir schon drei zu null führen. Borgentreich spielt einen soliden Ball. Wir sind schön in die Räume gekommen, es fehlte der letzte Pass oder die letzte Konzentration. Wir bekommen das 2:2 in der 80. nach einem Einwurf, bei dem wir schlafen. In der 87. machen wir das 3:2 und gewinnen in der Summe hochverdient.“