Bericht Turnier zum 3. Weser-Börde-Diemel-Cup in Wehrden am 25.08.18


3. Weser-Börde-Diemel-Cup : Pokal geht nach Beverungen

Zm dritten Mal wurde der „Weser-Börde-Diemel-Cup“ ausgespielt.

Diese Pokalrunde, die die Boule-Spieler aus Wehrden, Borgentreich und Herlinghausen ins Leben gerufen haben, wurde zunächst in Herlinghausen, dann in Borgentreich und nun im Wehrdener Schlosspark bei perfektem Wetter und perfekter Organisation zum dritten Mal ausgespielt.

Im „Schweizer System“ wurden 7 Runden angesetzt, an dem insgesamt 16 Teams im Turnier-System „Doublette“ teilgenommen hatten.

Spannende Spiele prägten den 7 Stunden Spieltag.

Bis zur letzten Runde kämpften 4 Teams um den Sieg.
So konnte das Team aus Herlinghausen (Noir et Blanc, Frederik und Jürgen) den späteren Sieger im vorletzten Spiel zwar besiegen, doch es sollte sich in der Tat in dem 7. Spiel entscheiden, wer den prestige trächtigen Sieg für sich einfahren konnte.

Das Team um Geraldo Swania begann furios…..die ersten 5 Spiele = 5 Siege…
Dann der „Bugschuß“ vom „Noir et Blanc“-Team aus Herlinghausen (deutliche Niederlage).

Doch es gab ja noch die siebte Runde.
Die Herlinghäuser verloren, Team Geraldo gewann.

Zum Schluß war es das Team um Geraldo Swania, der den Pokal für Beverungen sicherte.

Die Herlinghäuser „Noir et Blanc“-Spieler Frederik und Jürgen Koch wurden mit 5 Siegen in 7 Spielen guter Vierter.

Das nächste „Weser-Börde-Diemel-Cup-Turnier“ findet im Jahr 2019 in Beverungen im Beverstadion statt.

Auch dort wird der Veranstalter für beste Bedingungen sorgen.

Alle beteiligten Teams freuen sich bereits schon jetzt auf das nächste Turnier beim „Weser-Börde-Diemel-Cup“.

Foto: Privat